EINFAMILIENHAUS

Wohnhaus mit Gewerbehalle in Eschweiler-Dürwiß

Beschreibung

Das gepflegte Einfamilienhaus als Doppelhaushälfte wurde 1960 in bevorzugter Wohnlage von Eschweiler-Dürwiß errichtet. Im hinteren Teil des Grundstückes befindet sich eine unterkellerte Gewerbehalle. Der Eingangsbereich des Hauses führt den Besucher über einen kleinen Flur mit Garderobe zum Wohnzimmer, Esszimmer, Küche und zum Gäste-WC. Im Obergeschoss befinden sich 3 Schlafzimmer und ein helles Badezimmer. Im Dachgeschoss befinden sich 2 zusätzliche Räume. Das gesamte Haus ist unterkellert. Hier befindet sich die Viessmann-Ölzentralheizung aus dem Herstellungsjahr 1991. Zusätzlich ist eine geräumige Garage vorhanden. Das Haus ist zur Zeit vermietet. Ein Energieausweis befindet sich in Erstellung.

Lage

Der Ort Dürwiß hat eine gute Infrastruktur. Alle Geschäfte des täglichen Bedarfs, Supermärkte, eine Tankstelle, Banken, Ärzte und eine Apotheke sind in Dürwiß vorhanden. Naherholungssuchende und Freizeitsportler sind vom Haus aus in gut 10 Minuten am nahe gelegenen Blausteinsee, der mit Gastronomie und reichhaltigem Wassersportangebot keine Wünsche offen lässt. Dürwiß bietet eine optimale Anbindung an den überörtlichen Verkehr. Die Autobahnen A4 (Köln-Aachen) und A 44 (Aachen-Düsseldorf) sind in wenigen Minuten zu erreichen. Die Immobilie befindet sich im Geltungsbereich eines gültigen Bebauungsplanes der eine allgemeine Wohnbebauung WA vorschreibt. Eine neue Nutzung der Gewerbehallen bedarf möglicherweise einer Nutzungsänderung und der Genehmigung der Stadt Eschweiler.

Ausstattung

Das Wohnhaus wurde um 1960 erbaut. Mit 133 m² Wohnfläche bietet es ausreichend Platz für eine Familie mit Kindern. Die Räumlichkeiten wurden modernisiert und renoviert. Die Hallenerweiterung wurde 1974 vorgenommen. Die Räumlichkeiten wurden nachträglich nicht modernisiert. Das komplette Grundstück ist nahezu im Erdgeschoss mit gewerblichen Flächen eingeschossig bebaut. Der komplette Gewerbebau ist zusätzlich noch unterkellert. Die Halle wurde ursprünglich von einem Sanitärbetrieb erbaut und genutzt. Später wurde sie vom derzeitigen Eigentümer zur Herstellung und zum Vertrieb von Motorradbekleidung genutzt. Zuletzt war sie an einen Gewerbebetrieb zur Autofelgen-Veredelung vermietet. Die Immobilie befindet sich in einem Wohngebiet. Die Nutzung der Halle muss sich in die Wohnbebauung einfügen.